Die 5 besten Spieler der Golden State Warriors (Teil 3)

Zwei Basketballer liegen auf dem Boden und kämpfen um den Ball

Eine Legendengeschichte, die in den 60er-Jahren begann und eine, die ihren Anfang in den 2000ern hat: Unsere beiden Spitzenreiter im Ranking der besten Golden State Warriors aller Zeiten kommen vielleicht aus unterschiedlichen Generationen, zählen dafür aber zum selben Club elitärer Dubs-Spieler.

#2: Wilt Chamberlain

Wilt Chamberlain kann nur zweiter auf dieser Liste sein, da er im Vergleich zu anderen Spielern eine relativ kurze Zeit im Kader der Warriors verblieb. Von 1959-1964 absolvierte er fünf volle Seasons bei den Dubs und wurde in seiner sechsten schließlich an die Philadelphia 76ers getradet.

Während dieser fünf Jahre jedoch bewies Chamberlain, der ohne Frage einer der größten Stars ist, den diese Liga je gesehen hat, was es heißt ein Center mit Extraqualitäten zu sein, denn in jeder dieser fünf Seasons ernannte man ihn zum Scoring König.

Zudem erspielte er während seiner Zeit bei den Warriors im Schnitt 41,7 Punkte und 25,3 Rebounds pro Spiel. Das ist so außergewöhnlich, dass einem dazu gar nichts mehr zu sagen einfällt.

#1: Steph Curry

Steph Curry gehört an die Spitze dieses Rankings, da er den Dubs so viele Championship-Ringe eingebracht hat, wie sonst kein Spieler. Vier der insgesamt sieben Trophäen errangen die Dubs mit ihrem Chefkoch im Aufgebot: 2015, 2017, 2018 und 2022.

2009 wurde er an insgesamt 7. Stelle von den Golden State Warriors ausgewählt und ist dem Team in Blau und Gold seitdem treu. Er gilt als einer der Spieler in der Geschichte der Liga, der die Spielweise des Basketballsports am meisten beeinflusste, wobei jeder natürlich an sein ikonisches Geschick von der Dreierlinie aus denkt. In den Kategorien Win Shares, Value Over Replacement Player, Punkte, Assists und Steals führte er die Bestenlisten seines Franchise an und ihn eines Tages in diesen Leistungen zu übertreffen, wird für zukünftige Spielergenerationen ein hartes Stück Arbeit werden. Noch ist der „Baby-Faced Assassin“ jedoch noch keineswegs am Ende seiner NBA-Karriere angelangt und wir dürfen gespannt sein, wie viele Rekorde er bis dahin noch brechen wird.

Foto: NBAE / Getty

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.