Heute Nacht steigen die ersten In-Season Tournament Viertelfinalspiele

Ein Basketballer in Jubelpose

Wer das in dieser Season erstmals neu eingeführte In-Season Tournament der NBA mit Spannung verfolgt hat, wird diesen Moment herbeigesehnt haben: Heute Abend steigen die ersten beiden Viertelfinalspiele und damit beginnen endlich die Knockout Rounds.

Wer am Dienstagmorgen nicht allzu früh aus den Federn hüpfen muss, der schafft es vielleicht sogar als Zuschauer in unserer Zeitzone noch die erste Partie zwischen den Boston Celtics und den Indiana Pacers mitzuverfolgen. Diese startet um 1:30 Uhr in der Nacht von Montag auf Dienstag und verspricht Hochspannung.

Die Pacers, die am 1. November nämlich noch mit brachialen 51 Punkten Rückstand gegen die Celtics verloren haben, sind am Ende doch als eines von nur vier Teams ungeschlagen durch das Group Play marschiert. Dieses Team ist also definitiv für Überraschungen gut.

Die Celtics hingegen mussten sich in ihrem letzten Gruppenphasen-Spiel richtig reinhängen, da am Ende nur die Punkte über den Sieger ihrer Gruppe entscheiden würden. Sie mussten also nicht nur gewinnen, sondern hoch gewinnen, was den tapferen Kelten jedoch gelang. Mit 27 Punkten Vorsprung machten sie mit den Bulls kurzen Prozess. Ob ihnen dies nochmal gegen die Pacers gelingen wird? In dieser Runde zählt schließlich jedes Spiel!

Erstes Viertelfinale im Westen: Pels vs. Kings

Um 4:00 Uhr aus deutscher Sicht geht es dann weiter mit dem Matchup New Orleans Pelicans vs. Sacramento Kings. Beide Teams müssen sich im Vorfeld der Partie aber wohl erstmal von dem Beinahe-Herzanfall beruhigen, den ihr jeweiliger Einzug in die Knockout Rounds mit sich brachte.

Die Kings mussten eigentlich nur noch die Golden State Warriors in ihrem letzten Gruppenspiel besiegen, lagen auf einmal zwischenzeitlich aber mit 24 Punkte hinten. In allerletzter Sekunde sicherte Malik Monk mit einem schwierigen Fadeaway dann aber doch den Sieg nach einer halsbrecherischen Aufholjagd.

Die Pelicans konnten ihrerseits nur tatenlos zusehen, wie sich die Houston Rockets mit den Dallas Mavericks ein heftiges Battle lieferten, dessen Ausgang über ihren Einzug ins Viertelfinale entscheiden würde. Zu ihrem Glück ging die Partie am Ende dann aber doch zugunsten der Mavs und damit zu ihrem Vorteil aus.

Foto: AFP

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.