Bilanz nach der Gruppenphase des In-Season Tournaments

Ein Basketballer dribbelt an seinem Gegenspieler vorbei

Die Gruppenphase des neuen NBA In-Season Tournaments ist seit gestern Nacht offiziell abgeschlossen. Ab nächstem Montag, den 4. Dezember starten dann die Quarterfinals im Knock-out Style. Das sind die Paarungen für die nächste Runde im Überblick.

Mit allen 30 Teams der „besten Liga der Welt“ ist erst vor wenigen Wochen das neue In-Season Tournament gestartet. Seit heute Nacht sind nur noch acht von ihnen übrig: Die jeweiligen Sieger der sechs Gruppen, plus zwei Wildcards.

Nächste Woche, ab Montag den 4. Dezember, starten dann pünktlich, um sich abends in der hektischen Weihnachtszeit bei einer Partie Basketball zu entspannen, die Viertelfinalspiele. Der Aufbau erinnert dabei an die Brackets, die man auch aus den regulären Playoffs kennt.

Die Matchups im Osten und Westen

Im Osten werden sich die New York Knicks, als erstes Wildcard-Team, mit den Milwaukee Bucks messen, die wiederum Sieger der Gruppe B sind. Zudem treffen die Boston Celtics als Sieger der Gruppe C, auf die Indiana Pacers, die wiederum die meisten Matches in Gruppe A für sich entscheiden konnten.

Im Westen wird es zwischen den Phoenix Suns, die als zweite Wildcard das Geschehen im Viertelfinale aufmischen, und den Los Angeles Lakers spannend. Letztere waren Gruppenbeste der Gruppe A der Western Conference. (Wie die Gruppenphase aufgebaut war, können alle Interessierten hier noch einmal nachlesen). Außerdem begegnen sich noch die New Orleans Pelicans (Sieger Gruppe B) und die Sacramento Kings, welche auf spektakuläre Weise erst letzte Nacht die Spiele der Gruppe C mit einer Bilanz von 4-0 für sich entschieden. Los geht es nächsten Montag aber erstmal mit nur zwei Begegnungen: Celtics vs. Pacers und Pelicans vs. Kings. Erst einen Tag darauf werden sich dann auch die restlichen beiden Teams messen. Das Halbfinale steht dann am 7. Dezember an, bevor am 9. Dezember dann bereits die Sieger gekürt werden.

Foto: AFP

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.