Die 5 besten Spieler der Charlotte Hornets (Teil 1)

Charlotte Hornets vs. Atlanta Hawks

Die Charlotte Hornets sind eines der wenigen NBA-Teams, welche während ihrer gesamten Franchise-Geschichte noch nicht einen einzigen Auftritt in den Finals hatten. Allerdings darf man sich davon als Basketball-Fan nicht in die Irre führen lassen: Nur weil das Team es bisher noch nicht in die Endrunde geschafft hat, bedeutet das nicht, dass es nicht durchaus die nötige Besetzung gehabt hätte.

#5: Glen Rice

Glen Rice blieb den Charlotte Hornets leider nur für drei Seasons, von 1995 bis 1998, erhalten. In diesen Spielzeiten bewies der 2,01m große Small Forward allerdings außergewöhnliches Basketballgeschick und legte durchschnittlich 23,5 Punkte, 4,4 Rebounds und 2,4 Assists auf. In allen drei aufeinanderfolgenden Jahren schaffte er es zudem ins All-Star Team und wurde zweimal in die All-NBA Aufstellung berufen.

Daneben hält Rice, welcher auch gerne augenzwinkernd von Fans und Teammates „G Money“ gerufen wurde, zahlreiche Teamrekorde. Darunter befindet sich zum Beispiel auch den Rekord für die meisten Minuten und Punkte pro Spiel aller Zeiten. Auf der All-time Scoring Liste der Hornets steht der SF außerdem auf Platz fünf und hat es somit auch in dieser Kategorie unter die Top 5 geschafft.

#4: Larry Johnson

Im Draft von 1991 wählten die Charlotte Hornets Larry Johnson als Nr.1-Pick der Talentbörse aus. Damit hatten die Hornissen wieder einmal genau den richtigen Riecher besessen, denn „Big L“ gewann gleich in der darauffolgenden Saison den „Rookie of the Year Award “ und zeigte sich generell auch als äußerst lernwillige junge Teamergänzung.

In seinen fünf Spielzeiten in Charlotte wurde der Forward zweimal ins All-Star Team gewählt. Er war außerdem einer der Schlüsselspieler auf dem Parkett, welche den Hornets 1993 zu ihrem allerersten Playoffs-Einzug verhalfen. Er beendete seine Hornets-Karriere schließlich mit durchschnittlichen Werten von 19,6 Punkten und 9,2 Boards. Wer die Plätze 3 bis 1 belegt, erfahrt ihr im zweiten Teil dieses Beitrags.

Titelbild: @haileynicolex3 via Twenty20

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.