Gerüchte: Verlässt Anthony Davis die Lakers?

Anthony Davis und LeBron James klatschen ab

Spitzenspieler Anthony Davis scheint über einen Wechsel nachzudenken: Nur wenige Woche nachdem in den diesjährigen NBA-Finals die letzten Körbe gemacht wurden, soll der Power Forward bereits darüber nachdenken, die Los Angeles Lakers zu verlassen.

Erst im Sommer letzten Jahres hatte Anthony Davis Karriere bei den Lakers begonnen. Im Austausch gegen drei Lakers-Spieler und Draftpicks hatte ihn das Team von den New Orleans Pelicans eingekauft. Mit der Mannschaft rund um seinen späteren „Partner in Crime“ LeBron James wurde Davis schnell zum Superstar und dieses Jahr dann auch zum Champion.

Im alles entscheidenden sechsten Spiel der diesjährigen Finals-Serie schlugen die Lakers Miami Heat 106-93. Es war der erste Titel seit zehn Jahren, den die Jungs nach Hause nach Los Angeles trugen.

Davis Zukunft ist millionenschwer

Viele Experten und Fans empfanden dabei das Duo aus LeBron James und Anthony Davis als die für den Sieg ausschlaggebenden Spieler. Man verglich sie sogar mit dem legendären Paar aus Kobe Bryant und Shaquille O’Neal.

Kein Wunder also, dass Anthony Davis unter den Profispielern nun hoch gehandelt wird. Man hält ihn teilweise für einen der besten Power Forward, der gerade zu haben ist. Bereits kurz nach den Finals wurde daher die Frage laut, ob Anthony Davis die Lakers verlassen will.

Als Davis auf diese Frage eher zurückhaltend antwortete, geriet die NBA-Gerüchteküche ordentlich ins Brodeln. Hinzukommt, dass der Big Man dieses Jahr die Möglichkeit hätte, aus seinem Vertrag bei den Lakers auszusteigen und Free Agent zu werden. Auch könnte er seine Spieleroption in Höhe von 28,7 Millionen Dollar für die Saison 2020/21 ziehen.

Lakers-Verbleib scheint dennoch realistisch

Dass Davis seinen Abschied von den Lakers gibt, scheint für viele Experten und auch für die Redaktion von basketball-magazin jedoch wenig realistisch. Die Aufmerksamkeit, die Davis momentan erhält, hängt schließlich auch mit der Kombination aus ihm und LeBron James zusammen. Die größte Aussicht darauf weitere Titel einzuheimsen und die Lakers vielleicht eines Tages an der Spitze zu übernehmen, bietet ihm nur der langjährige MVP.

Außerdem sollen die Gespräche über einen neuen Vertrag bei den Lakers bereits begonnen haben. Für Davis sind dabei wohl vor allem drei Varianten lohnenswert, die in diesem Artikel auf spox.com auch nochmal genauer aufgedröselt werden: ein One-plus-One-Vertrag (Zwei Jahre und 68,103,360 Millionen mit einer Spieler-Option im zweiten Jahr) ein Two-plus-One-Vertrag (Drei Jahre und 106,084,080 Millionen mit einer Spieler-Option im dritten Jahr) oder ein Three-plus-One-Vertrag (Vier Jahre und 146,684,160 Millionen mit einer Spieler-Option für das vierte Jahr), abhängig natürlich vom Salary Cap.

Wie sich Davis entscheiden wird, ist momentan noch unklar. Sicher ist jedoch, dass der diesjährige Champion in vielerlei Hinsicht eine goldene Zukunft vor sich hat.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.