NBA-Saisonvorbereitung: Maxi Kleber überzeugt bei den Mavs

NBA-Saisonvorbereitung: Maxi Kleber überzeugt bei den Mavs

Im Rahmen der Vorbereitungspartien für die kommende neue NBA Saison trafen in der Nacht zum Sonntag unter Anderem die Milwaukee Bucks daheim auf die Dallas Mavericks. Am Ende siegten die Gäste 112:102 vor leeren Rängen. Auch Ex-BBLer Maxi Kleber konnte sich innerhalb der Begegnung positiv hervortun.

Es war ein komisches Gefühl, erneut vor leeren Rängen zu spielen, empfanden viele der anwesenden NBA-Stars. Auch die eingespielten Songs und Publikumsklatscher konnten über diesen Effekt nicht hinwegtäuschen.

Power besonders in der zweiten Hälfte

Doch trotz der ungewohnt anmutenden Atmosphäre lieferten sowohl die Mavs, als auch die Bucks mal wieder eine Vorstellung der Spitzenklasse. Nachdem man sich im ersten Viertel nämlich noch mit 21:19 langsam eingespieltt hatte, kam besonders in der zweiten Hälfte der Begegnung ordentlich Schwung auf.

Als die Teams mit 59:53 aus der Pause auf das Parkett zurückkehrten, geriet das Spiel so richtig in Fahrt. Es entwickelte sich ein zusehends hitziger Schlagabtausch zwischen den konkurrierenden Teams, wobei die Texaner jedoch deutlich die Oberhand behielten.

Maxi Kleber führt als Top Scorer das Team an

Angeführt wurden die Mavs dabei von keinem Geringeren als dem deutschen Nationalspieler Maxi Kleber. Als Top Scorer legte dieser, größtenteils von der Bank kommend, einen beeindruckenden Auftritt hin (13 Punkte und 7 Rebounds). Infolge dominierten die Gäste das dritte Viertel 38:15 und sorgten damit bereits für die Vorentscheidung.

Auch Teamkollege Luka Doncic überzeugte mit 13 Punkten und 4 Assists. Zugleich freuten sich Spieler wie Fans über die Rückkehr von Dwight Powell aus seiner Verletzungspause. Mit ordentlich Teamgeist siegten die Herren aus Dallas also schließlich 112:102.

Weitere Ergebnisse

Ebenfalls an diesem Tag traten die Charlotte Hornets gegen die Toronto Raptors an (100:111). Die Cleveland Cavaliers besiegten die Indiana Pacers knapp 107:104, während die San Antonio Spurs 108:121 Oklahoma City Thunder unterlagen.

Die Minnesota Timberwolves verloren mit zwei Punkten Rückstand 105:107 kurz hinter den Memphis Grizzlies und die Denver Nuggets trafen mit selbem Endergebnis auf die Golden State Warriors (107:105). Zum Schluss begegneten sich Utah Jazz und die Phoenix Suns 119:105, sowie Atlanta Hawks und Orlando Magic 103:99.

Kommentar hinterlassen

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.