Basketball-Europapokal: Wiedersehen der Weltmeister

Nahaufnahme von Johannes Thiemann

Am heutigen Donnerstagabend steht im Europapokal ein ganz besonderes Spiel auf dem Plan: Durch das Aufeinandertreffen von ALBA BERLIN und Armani Mailand kommt es nämlich zum Wiedersehen von Maodo Lo und Joe Voigtmann, die derzeit für die Italiener auf Korbjagd gehen, mit ihrem Nationalmannschaftskollegen Johannes Thiemann.

Heute Abend um 20:30 Uhr kommt es endlich zum großen Wiedersehen der Weltmeister, wenn in Berlin ALBA auf EA7 Emporio Armani Mailand trifft. Die große Frage, die sich dabei stellt, ist, ob die Berliner nach nunmehr vier Niederlagen in Folge endlich zum Start der EuroLeague einen Fuß in die Tür kriegen.

Auch die Mailänder, die bisher zwei Niederlagen aber immerhin auch schon einen Erfolg verbuchen konnten, hatten nicht gerade einen Traumstart in die neue Spielzeit. In den letzten Wochen hatten sie unter dem Fehlen ihrer beiden Guards Billy Baron und Maodo Lo zu leiden.

Nahaufnahme von Maodo Lo auf dem Spielfeld

Was Letzteren betrifft, hat die medizinische Abteilung der Italiener jedoch pünktlich zum Spiel wieder grünes Licht gegeben, sodass sich die Fans in der Hauptstadt auf ein Wiedersehen mit ihrem Eigengewächs freuen können. Im Januar dieses Jahres hatte er als Point Guard immerhin noch 17 Punkte zum grandiosen 83:63-Sieg der Berliner über Mailand beigetragen, nur dass er da noch für die Deutschen an den Start gegangen war.

Nach seinem Wechsel wartete Lo einige Wochen auf sein Debüt Armani-Trikot, da er sich gleich zum Start bei seinem neuen Team auf italienischem Parkett verletzte. Wenn er nun jedoch wieder gesundet auf den Court zurückkehrt, sind die Gäste des heutigen Abends bis auf Baron wieder vollbesetzt. Ob die zuletzt eher schwach aufgetretenen Albatrosse sich dieser Übermacht stellen können?

Die Spielbesetzung der Gäste

Gemeinsam mit Kevin Pangos wird Maodo Lo den Spielaufbau übernehmen. Zur größten Gefahr auf dem Flügel dürften indessen Shavon Shields, der im Schnitt 12,7 Punkte pro Begegnung auflegt, und die Star-Verpflichtung des Sommers, Nikola Mirotic (20,0 Punkte pro Spiel) werden. Im Frontcourt werden Johannes Voigtmann und Nicolo Melli das Ruder übernehmen. Ihr Meisterstück ist das geschickte Weiterverteilen des Balls: Zusammengenommen kommen sie immerhin auf starke 5,3 Assists.

Fotos: ALBA Berlin / Jan Buchholz

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.