Trade-Gerüchte: Wechselt Derrick Rose zu den Lakers?

Trade-Gerüchte: Wechselt Derrick Rose zu den Lakers?

Bereits in der vergangenen Trade-Phase hatten die Los Angeles Lakers Interesse am erfolgreichen Point Guard Derrick Rose gezeigt. Rose spielt derzeit noch für die Detroit Pistons, ein Wechsel zu dem Team aus L.A. scheint dieses Mal aber wahrscheinlicher.

Zum Ende der letzten Trading-Deadline war der Deal zwischen den Lakers und dem Ex-MVP noch gescheitert. Rose schien weiterhin zufrieden mit seinem Arrangement in Detroit.

Die Lakers hatten sich dagegen auf dem Buyout-Markt bedienen wollen, soll ein General Manager aus der NBA gegenüber Sean Deveney von heavy.com die Lage eingeschätzt haben. In diesem Artikel von spox.com findet ihr die Sachlage noch einmal etwas ausführlicher dargestellt

Pistons-Rebuild macht den Trade wahrscheinlicher

Ein Deal ist diesmal wahrscheinlicher, weil die Pistons einen Rebuild anvisieren. Der 32-jährige Rose scheint daher nicht mehr so richtig gut in die Zukunftsvision des Teams aus Detroit zu passen.

Sollten Rajon Rondo und Kentavious Caldwell-Pope außerdem keine weitere Saison für den diesjährigen Titelgewinner mehr spielen wollen, könnten die Lakers einen neuen Guard gut gebrauchen. Mit Kyle Kuzma und Alex Caruso als einzige Rotations-Spieler unter 26 Jahren haben die Lakers den Pistons allerdings wenig als Gegenleistung anzubieten.

Ob Rose daher sein Team zugunsten der Lakers verlässt, bleibt abzuwarten. Auch in diesem Jahr werden sich sicherlich noch einige interessante und auch überraschende Trades zwischen den Teams ereignen.

Derrick Rose: Viele erfolgreiche Jahre Profiliga

Derrick Rose hat als geschickter Point Guard schon einige Jahre in der Profiliga auf dem Buckel. In verschiedenen Konstellationen stand er schon für die Chicago Bulls, die New York Knicks, die Cleveland Cavaliers, sowie die Minnesota Timberwolves und zuletzt eben auch für die Pistons auf dem Parkett.

Auch einige Auszeichnungen hat der Ausnahmespieler bereits erhalten: In seinem Einstiegsjahr 2008/09 wurde er beispielsweise direkt zum Rookie of the Year gekürt. Mit nur 22 Jahren war er in der Saison 2010/11 der jüngste MVP in der Geschichte der Nordamerikanischen Profiliga. Aufgrund von mehreren starken Verletzungen am Knie konnte er in den darauffolgenden Jahren jedoch nicht immer an seine Ausnahmekarriere anknüpfen.

Kommentar hinterlassen

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.