Top 5 der aktuell besten Star-Duos der NBA – Thompson & Curry von den Warriors

Steph Curry und Klay Thompson in einer Bildcollage wie sie den Ball haben

Heute soll es in unserem Ranking der aktuell besten Star-Duos um ein Gespann aus dem Aufgebot der Golden State Warriors gehen, welches unserer Ansicht nach in der letzten Zeit zu wenig Aufmerksamkeit erhält. Die Rede ist natürlich von Steph Curry und seinem Partner in Crime Klay Thompson, der nach langer Verletzungspause endlich wieder das Salz für die Suppe des Chefkochs liefert.

#4: Klay Thompson & Steph Curry (Golden State Warriors)

Klay Thompson und Steph Curry bilden gemeinsam ein All-Star-Duo, das unserer Meinung nach in der letzten Zeit zu wenig Aufmerksamkeit innerhalb der Liga erhalten hat. Das liegt unter anderem natürlich daran, dass Thompson beinahe zwei Seasons verletzt verpasst hat. Seit er am 9. Januar beim 96:82-Sieg gegen die Cleveland Cavaliers jedoch sein Comeback feierte, dürfen sich alle Warriors-Fans wieder über ganz viel Action von diesem Dreamteam freuen.

Sicher, zusammengenommen erspielen Klay und Steph zwar nicht so viele Punkte wie andere All-Star Duos aus diesem Ranking – genau genommen sind es „nur“ 42,3 Zähler – das Besondere an diesem Paar ist jedoch ohnehin etwas anderes und zwar die Tatsache, dass es die Spielweise einer ganzen Liga veränderte. Bevor die beiden auf der Bildfläche erschienen, wurden Partien meist durch die Power Forwards und Center beeinflusst, die vom Paint oder Low Post aus Spiele entschieden. Der Dreipunktewurf war im Vergleich zu heute noch kein so großer Teil der NBA.

Spieler wie Reggie Miller, Ray Allen und Kyle Korver begannen jedoch schließlich an diesem Narrativ zu rütteln, bis sich mit der Entstehung des Curry-Thompson-Duos dieser Aspekt der NBA-Spielweise komplett veränderte.

Etwas über 4.900 Dreipunktewürfe haben die „Splash Brothers“, wie das ikonische Duo innerhalb der Liga genannt wird, zusammengenommen bereits verwandelt. Das sind mehr Würfe von jenseits der Linie als jemals ein NBA-Duo gemeinsam verwandelte – und das mit weitem Abstand. Mit dieser bahnbrechenden Leistung haben sie sich unseren Platz vier mehr als verdient.

Foto: AFP

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.