Nowitzki als Coach? – Wenn, dann bei den Mavericks!

Dirk Nowitzki beim Korbleger mit Schriftzug

Ex-Basketball-Star Dirk Nowitzki erhielt Anfang September von Steve Nash das Angebot, ihn als Trainer der Brooklyn Nets zu unterstützen. Momentan kann sich der frischgebackene Rentner wohl noch keine Karriere als Coach vorstellen, hält sie aber auch nicht für unmöglich. Wenn überhaupt, würde er sich allerdings nur vom Heimatverein engagieren lassen.

„Ich denke, es wäre nur bei den Mavs logisch. Da ist mein Herz und wo ich immer war – sogar, wenn ein Coaching-Job in der Zukunft auf mich warten würde, was ich nicht wirklich sehe“, sagte der ehemalige Stammspieler des Vereins in einem Interview gegenüber mavs.com.

Nowitzki lehnt Trainer-Job bei den Nets ab

Das Gespräch wurde auf der offiziellen Website des Vereins veröffentlicht. Thematisiert wird unter anderem auch Nowitzkis Job-Angebot als Trainer. Sein ehemaliger NBA-Kollege und Kumpel Steve Nash wird in der kommenden Spielzeit erstmals Head Coach bei den Brooklyn Nets. Seinem alten Freund bot er kurz darauf einen Platz an seiner Seite als Assistenztrainer an.

Versucht war die ehemalige Mavs-Ikone da wohl doch: „Als mich Steve gefragt hat, ob ich Lust hätte, hat es schon ein bisschen gekribbelt“, gab Nowitzki im Interview mit „DAZN“ und „Spox“ zu.

Momentan sei aber noch nicht der richtige Zeitpunkt, so Nowitzki weiter. Seine eigene Karriere als Spieler liegt erst eineinhalb Jahre hinter ihm und er genießt verständlicherweise noch etwas die Zeit mit seiner Familie.

Wenn, dann bei den Mavs

Wenn überhaupt, würde sich der geborene Würzburger aber wahrscheinlich sowieso den Mavericks anschließen wollen. Zu seinem alten Heimatverein spürt er viel Verbundenheit. Den Job bei den Nets lehnte er nicht zuletzt deshalb ab, weil er in Texas Wurzeln geschlagen hat.

Wenngleich sich der ehemalige NBA-Star jetzt noch keine Laufbahn als Trainer vorstellen kann, lässt er sich die Option für die Zukunft noch etwas offen: „Für mich sehe ich das in meiner Zukunft nicht. Aber wie man bei meinem Freund Steve Nash sieht: Sage niemals nie“.

Dirk Nowitzki blickt auf eine der legendärsten Basketball-Karrieren der Welt zurück. Zehn Jahre lang blieb er seinem Stammverein, den Dallas Mavericks, dabei treu. Zahlreiche Trophäen zieren sein Profisport-Andenken, darunter auch die Auszeichnung zum MVP der Regular Season (2007) und zum Finals-MVP (2011).

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.