Der heutige Tag in der Geschichte der NBA – LeBron knackt die 30.000 Punkte-Marke

Lebron James springt zum Korb

Für LeBron James ist heute ein besonderer Tag, denn jedes Jahr am 23. Januar jährt sich das Datum, an dem er vor einigen Seasons die 30.000 Punkte knackte. Wie man den Lakers-Star kennt, tat er dies natürlich wie üblich auf außergewöhnliche Weise.

39.643 Punkte – so viele Zähler hat LeBron James, alias der „King of Basketball“ bisher im Laufe seiner Karriere angesammelt. Während man auf der offiziellen Website der Liga mittlerweile einen Tracker installiert hat, um die „Road to 40k“ des Starspielers live mitverfolgen zu können, ist es heute auf den Tag genau sechs Jahre her, dass der Lakers-Forward seinen 30.000sten Punkt einnetzte.

Und natürlich tat er dies auf äußerst spektakuläre Weise: Mit nur noch 1,1 Sekunde auf der Shotclock verbleibend, verwandelte der einen Jump Shot vom linken Flügel, um bei einem Auswärtsspiel in San Antonio die 30.000 Punkte vollzumachen. Damit war er der jüngste Spieler in der Geschichte der NBA, der diese magische Grenze überhaupt überschritt und erst der Siebte, dem dies glückte. Abdul-Jabbar, Karl Malone, Kobe Bryant, Michael Jordan, Wilt Chamberlain und Dirk Nowitzki waren die anderen Spieler, die zu dieser glorreichen Riege zählten.

Eigentlich sind ihm die Assists viel lieber

„Das ist etwas, was ich nie vorhatte. Wenn es um Basketball geht, geht es mir nicht einmal in erster Linie um das Punkten“, hatte James damals im Anschluss an sein Rekord-Spiel gesagt und er klang beinahe erstaunt über die eigenen Fähigkeiten. „Ich liebe es, meine Mitspieler einzubinden und zu sehen, wie sich meine Mitspieler darüber freuen, wenn sie punkten und ich Assists bekomme. Dass ich hier sitze und der jüngste Spieler bin, der jemals 30.000 Punkte erzielt hat…“

Nun trennen ihn nur noch 357 Punkte vom nächsten unglaublichen Meilenstein.

Foto: AFP

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.