NBA: Schröder stellt klare Forderungen vor Saisonauftakt

NBA: Schröder stellt klare Forderungen vor Saisonauftakt

„Ich bin hier als Anführer”, machte Dennis Schröder im Interview mit der Deutschen Presse-Agentur klar. Der Lakers-Neuzugang mit Wurzeln in Braunschweig steckt in seinem achten NBA-Jahr gerade mitten in den Vorbereitungen für den nahenden Saisonauftakt und hat, wie es scheint, Großes vor.

Dennis Schröder ist erst vor kurzem in die Mannschaft der diesjährigen Meisterschaftsgewinners Los Angeles Lakers gewechselt. In der vergangenen Saison spielte er noch für Oklahoma City Thunder, wo er aber seines Erachtens nach zu viel Zeit an der Seitenlinie verbringen musste.

Nach seinem Wechsel in das Champions-Team rund um das Power-Duo aus LeBron James und Anthony Davis hat Schröder nun konkrete Vorstellungen für seine Zukunft als Spieler geäußert.

Schröder will Startspieler sein

„Dieses von der Bank kommen habe ich nun zwei Jahre gemacht. Ich versuche, voran zu kommen. Mit AD und LeBron kann ich, denke ich, hilfreich sein als Startspieler auf der Point-Guard-Position, dann hat LeBron nicht so viel im Kopf“, sagte der 27-Jährige in dem von Maximilian Haupt aufgezeichneten Interview.

Das sind klare Worte des Nationalspielers. In OKC war Schröder zwei Jahre lang immer ein Spieler, der eingewechselt wurde. Er wurde sogar beinahe zum besten sechsten Mann der Liga gekürt. Bei den Lakers soll das allerdings anders werden. Der Point Guard möchte von nun an zu den Startern gehören. Das sei für ihn sogar Bedingung gewesen, gab er gegenüber der Morgenpost an.

Traum von der Titelverteidigung

Dennoch möchte der Ex-BBLer weiterhin von den Superstars lernen. In seine Zeit unter der Mannschaftsführung von James setzt er große Hoffnungen und deutet ferner an, sich schon von jedem großen Spieler etwas abgeguckt zu haben.   Die Los Angeles Lakers haben derweil vor allem die Titelverteidigung vor Augen. Die Vorbereitungen auf das erste Saisonspiel gegen den Stadtrivalen Los Angeles Clippers laufen daher derzeit auf Hochtouren. Das Vorbereitungsspiel soll bereits am 11. Dezember starten. Kaum zwei Wochen später, am 22. Dezember, ist „Tip-off“ für die neue Saison.

Kommentar hinterlassen

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.