NBA für Anfänger: Wie finde ich mein Lieblingsteam? (Teil 2)

NBA für Anfänger: Wie finde ich mein Lieblingsteam? (Teil 2)

Als neuer Anhänger der „besten Liga der Welt“, aka der NBA, kann es mitunter zu den schwierigsten Aufgaben zählen, sein neues Lieblingsteam zu finden. Für alle unentschlossenen Basketballfans da draußen soll dieser kleine Beitrag zu der mehrteiligen Serie von basketball-magazin.com daher eine Hilfestellung sein.

Ganz gleich ob ihr Fans von übergewanderten Ex-BBLern seid und gerne auch ein paar deutsche Ballathleten unter dem Korb bewundert oder doch eher glühende Verfechter von waschechten Traditionsvereinen – eines dieser Teams könnte das richtige für euch sein.

„Team World“: die Dallas Mavericks

Die Mavs sind das richtige Team für dich, wenn du „entweder älter als 35 oder jünger als 12 bist“, wie dieser Artikel von VICE scherzhaft urteilt. Tatsächlich ist die goldene Ära der Texaner eng mit einem auch in Deutschland wohl bekannten Sportler verbunden, Dirk Nowitzki. Und dieser hat wiederum bereits 2019 seinen blau-weißen Jersey an den Nagel gehängt.

Aber ist bei den Mavericks deshalb nur Platz für Nostalgiker? Weit gefehlt. Kaum war Nowitzkis Zeit in Dallas nämlich abgelaufen, hat schon der nächste Starspieler das Ruder im Traditionsverein übernommen.

Zurzeit als wahres Wunderkind verschrien, hat nämlich nun der 22-jährige Luka Doncic das Zepter in der Hand. Da er momentan einen Rekord nach dem anderen bricht, könntet ihr als frischgebackener Mavericks-Fan also live dabei sein, wie Basketball-Geschichte geschrieben wird.

Boston Celtics: Die cooleren Lakers?

Wer neu in die Kreise der „besten Liga der Welt“ eingestiegen ist, sollte sich diesen wichtigen Fakt auf jeden Fall merken: Wenn es um Championship-Gewinne geht, liefern sich schon seit Jahren zwei Teams einen erbitterten Wettkampf – die Los Angeles Lakers und die Boston Celtics.

Seitdem Erstere im vergangenen Jahr gegen Miami Heat jedoch siegreich waren, steht es momentan 17:17 unentschieden zwischen den Meisterschaftstitel-Konkurrenten. Wem die Lakers-Fangemeinde momentan etwas zu überlaufen ist, der findet in den Celtics also eine echte Alternative.

Abgesehen davon ist das Team aus Boston aber nicht nur erfolgreich, sondern auch traditionsreich: Die Mannschaft in Weiß und Grün zählt nämlich tatsächlich zu den acht ersten Gründungsteams der NBA 1946.

Titelbild: @MayFayStudio via Twenty20

Kommentar hinterlassen

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.