NBA: die Highlight-Partien dieser Woche (Teil 1)

NBA: die Highlight-Partien dieser Woche (Teil 1)

Einen rekordverdächtigen Doncic (trotz Niederlage gegen die Bulls), Fairplay von Giannis Antetokounmpo, sowie auch jubelnde Jazz-Fans am Mittwoch – all das hatte die erste Wochenhälfte den NBA Fans rund um den Globus wieder zu bieten.

Basketball-magazin.com fasst für euch in diesem Artikel alle Highlights zusammen und gibt euch einen Überblick über die wichtigsten Spieler der Partien.

Doncic übertrumpft Jordan

Die Woche startete direkt spannend mit einem Duell aus den Dallas Mavericks und den Chicago Bulls. Überraschend dabei war, dass sich die Mavs trotz in letzter Zeit überragenden Leistungen ihres Spitzenmannes Doncic dieses Mal nicht behaupten konnten und am Ende sogar 101:117 unterlagen.

Bereits in der ersten Halbzeit legte dieser allein 30 Punkte auf und konnte sich am Ende des Tages trotz des verlorenen Matches über einen neuen Rekord freuen: da er es am Schluss zu einer Gesamtleistung von 36 Punkten, 16 Rebounds und 15 Assists brachte, bedeutete dies bereits das 29. Triple-Double seiner Karriere. Somit gelang es ihm bereits im zarten Alter von 21 Jahren, NBA-Legende Michael Jordan zu übertrumpfen und dessen bisherigen Rekord zu schlagen.

Antetokounmpo bleibt trotz fieser Klatsche fair

Weniger gut traf es am darauffolgenden Tag Giannis Antetokounmpo: Dieser musste gemeinsam mit seinen Milwaukee Bucks eine harsche 123:125-Niederlage gegen die Brooklyn Nets hinnehmen. Seit James Harden nämlich dort gemeinsam mit Kevin Durant aufläuft, scheinen die New Yorker in der Offensive nicht mehr zu stoppen zu sein.

Aber der „Greek Freak“ ist ein guter Verlierer und lobte nach der Begegnung das Dream Team aus Brooklyn in den höchsten Tönen: „Das ist das, was sie halt machen. Sie stehen auf, kommen zum Spiel und machen 30 Punkte.“

Sechster Jazz-Sieg in Folge

Über sechs siegreiche Partien in Serie dürfen sich die Teammitglieder von Utah Jazz, sowie all ihre Fans, seit heute Nacht freuen. Dank der siegreichen 118:102-Schlacht gegen die New Orleans Pelicans hat sich die Mannschaft außerdem erfolgreich auf den zweiten Platz in der Western Conference hochgearbeitet.

Bester Spieler war dabei übrigens ein kampflustiger Donovan Mitchell. Dieser legte insgesamt 28 Zähler auf, konnte aber bereits im ersten Viertel 15 Punkte verbuchen. Auf gegnerischer Seite gab ihm allerdings Zion Williamson Konter (10, 5/5 FG), welcher die Pelicans nicht kampflos aufgeben lassen wollte. – Alles in allem eine schöne sportliche Darbietung!

Kommentar hinterlassen

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.