NBA: Dennis Schröders Corona-Testergebnis wohl negativ

NBA: Dennis Schröders Corona-Testergebnis wohl negativ

Obwohl der kürzlich erfolgte Corona-Test von Los Angeles Lakers Spieler Dennis Schröder wohl negativ zurückgekommen ist, wie anonyme Quellen berichten, muss der Ex-BBL-Star wohl dennoch für sieben Tage dem Spielfeld fernbleiben.

Anlass für die Quarantäne gibt allem Anschein nach die noch andauernde Kontaktverfolgung potentieller Infektionsketten, da Schröder scheinbar Kontakt zu einer infizierten Person hatte.

Im Vorfeld der 98:109-Niederlage gegen die Brooklyn Nets am vergangenen Freitag hatte sich herauskristallisiert, dass der Point Guard bis auf weiteres den NBA Spielorten fernbleiben und auf das Corona-Protokoll der Liga muss.

Nach Davis nun schon der zweite ausgefallene Top-Spieler

Der Verlust des 27-Jährigen als Mitspieler trifft den Kader der Los Angeles Lakers deshalb besonders hart, da auch Superstar Anthony Davis aufgrund einer Wadenverletzung momentan außer Gefecht gesetzt ist. Schröder ist für ihn bereits einige Male eingesprungen.

Mit einer Gesamtleistung von bisher durchschnittlichen 14,2 Punkte und 4,3 Assists wird er auch Teamleader LeBron James sicherlich fehlen. Auch als Ballhandler wird der frischgebackene Lakers eine Lücke hinterlassen.

Schröder fehlt den Lakers schmerzlich

Die ersten Gegner für Los Angeles nach Schröders Abmeldung, die Brooklyn Nets, machten sich die hinterbliebenen Lücken im Spielaufbau der Lakers jedenfalls sofort zunutze und schlugen die Playoff-Champions aus dem vorangegangenen Jahr vernichtend.

Situationen wie diese beweisen, wie fatal sich das Fehlen eines einzigen Spielers auf das gesamte Team auswirken kann, wenngleich in Pandemie-Zeiten natürlich kein anderes Vorgehen möglich ist.

Dennis Schröder
Foto: AFP

Teamkollege Davis fällt wohl länger aus

Während Schröder aber momentanen Berichten zufolge schon in einigen Tagen wieder auf dem Parkett stehen dürfte, muss sein Teamkollege Davis wohl über einen längeren Zeitraum hinweg aussetzen.

Der Big Man wird wahrscheinlich bis nach der All-Star Pause (5. bis 10. März) ausfallen. Die Verletzungspause könnte sich allerdings auch noch etwas länger hinziehen, wie Coach Frank Vogel kürzlich bekannt gab. Allem Anschein nach wollen die Lakers wohl behutsam mit ihrem Superstar umgehen.

Wenn alles gut geht, werden aber sowohl er, wie auch Schröder bald wieder in Violett und Gelb gehüllt über den Court wirbeln.

Titelbild: Albert – stock.adobe.com

Kommentar hinterlassen

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.