NBA: Kevin Durant nach Rückkehr erneut verletzt

Kevin Durant und James Harden

Nach der fünften Begegnung im eingestaubten Nets-Jersey war Kevin Durants Rückkehr in die Nordamerikanische Basketball-Profiliga auch schon wieder beendet. Fehlte der Power Forward den Brooklyn Nets zuletzt bereits zwei Monate und bei über 20 Spielen aufgrund einer Oberschenkelverletzung, so musste ihr Starspieler das Match in der Nacht zum Montag bereits nach vier Minuten wieder verlassen.

Wie lange der 32-Jährige aufgrund der später diagnostizierten Oberschenkelprellung wieder wird ausfallen müssen, ist bisher noch unklar.

Es stand ohnehin schon ein dunkler Stern über der Partie zwischen den Brooklyn Nets, welche bei ihren Kontrahenten in Miami gastierten. Schließlich endete diese 109:107 mit einer bitteren Niederlage für den New Yorker Verein.

Bevor dieser, aus Sicht aller Nets-Fans unglückliche Ausgang des Spiels überhaupt abzusehen gewesen war, erreichte das Team bereits die erste Hiobsbotschaft: Nach einem Zusammenprall mit dem Heat-Verteidiger Trevor Ariza wurde bei Kevin Durant eine Oberschenkelprellung diagnostiziert.

Bereits nach vier Minuten vom Feld

Nachdem dieser nach nur vier Minuten im ersten Viertel das Spielfeld verlassen hatte, gab der medizinische Stab bekannt, dass er an diesem Tag auch nicht mehr zurückkehren würde.

Zuvor hatte der Forward noch für einige Minuten verzweifelt versucht, sich auf dem Feld zu halten und beide ihm zugesprochenen Freiwürfe verworfen. Schließlich musste er jedoch die Segel streichen.

Die Sorge um den verletzten Star ist groß, schon allein deshalb, weil er bereits im Februar aufgrund einer Oberschenkelverletzung lange ausgefallen war.

„Big Three“ bisher chancenlos

Viele Fans trauern auch um die gescheiterten Pläne für die „Big Three“-Strategie, für dessen Umsetzung die Nets im Vorlauf der Saison überhaupt erst den starken Frontcourt aus Durant, Kyrie Irving und James Harden verpflichtet und zusammengestellt hatten. Bisher konnten die Drei erst sieben gemeinsame Spiele absolvieren.

Teamkollege Harden erholt sich derweil ebenfalls von einer Oberschenkelverletzung, wartet allerdings bereits auf sein Comeback. Ganz nach dem Motto „Geteiltes Leid ist halbes Leid“, kann er dem angeschlagenen Durant ja vielleicht im Krankenzimmer Gesellschaft leisten.

Titelbild: AFP

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.