Das Highlight-Duell der NBA-Woche

Der Ball ist im Korb gelandet

Im langersehnten Kräftemessen zwischen den Milwaukee Bucks und den New Orleans Pelicans behielt der „Greak Freak“ schließlich die Oberhand, bei OKC kam es zu einer amüsanten Trikot-Verwechslung und Luka Doncic konnte mit den Mavs Brooklyns Siegesserie zu Staub zermahlen – Alle NBA-Fans können im Anschluss an die letzten Tage auf einen spannenden Wochenabschluss zurückblicken.

Es war das Duell der NBA-Woche: Im Battle zwischen den Milwaukee Bucks und den New Orleans Pelicans trafen endlich die beiden Superstars Giannis Antetokounmpo und Zion Williamson aufeinander. Das von den Fans langersehnte Duell hielt was es versprach und blieb bis in die letzten Sekunden hinein spannungsgeladen.

Bis zum Schluss lieferten sich die beiden Frontmänner so einen Schlagabtausch und bestraften einander jeden noch so kleinen Fehltritt. Als Williamson beispielsweise während eines Drives von Brook Lopez kurzzeitig an die Wand gestellt wurde, nutzte der „Greek Freak“ gleich seine Chance und verwandelte 79 Sekunden vor Abpfiff einen formvollendeten Dunk.

Die Pelicans verpassten danach die Chance das Ruder noch einmal herumzureißen, sodass der Zweikampf am Ende 129:125 an die Milwaukee Bucks und Antetokounmpo ging.

https://www.youtube.com/watch?v=r7WkE32fXf8

Trikotwirrwarr in Oklahoma

Am Samstag kam es in der Begegnung zwischen Oklahoma City Thunder und den Atlanta Hawks zu einer kuriosen Verwechslung: Während die Hausherren nämlich im altbekannten Orange aufliefen, hatten ihre Gäste aus Atlanta nur ihre roten Auswärtstrikots dabei. Mit derartig ähnlichen Jerseys ausstaffiert, kam es auf dem Feld zu der ein oder anderen Verwechslung, bis Atlanta in der Pause schließlich zu Weiß wechselte.

Diese anfängliche Verwirrung überwunden, entwickelte sich ein spannendes Match. Dabei fiel vor allem Shai Gilgeous-Alexander positiv auf, welcher auf Seiten der Thunder 14 Punkte versenkte. Die Hausherren siegten am Ende souverän 118:109.

Doncic beendet Brooklyns Siegesserie

Luka Doncic hat sich als Anführer der Dallas Mavericks in der Nacht zum Sonntag von seiner unbarmherzigen Seite gezeigt. Im Matchup mit dem furiosen 21-Jährigen hatten auch die kürzlich so siegreichen Brooklyn Nets keine Chance. Deren Anführer James Harden lobte im Anschluss an das Match seinen Gegenspieler sogar mit den Worten: „Die Mavs haben einen Besonderen.“

Dieser Besondere netzte am Ende insgesamt 27 Punkte für den 115:98-Sieg der Texaner ein. Harden selbst beendete das Spiel auf gegnerischer Seite mit 29 Zählern.

https://www.youtube.com/watch?v=yPQVlSxS7FU

Titelbild: Melinda Nagy – stock.adobe.com

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.