Crailsheim vs. Bayreuth: Die Highlight-Begegnung des 13. Spieltages (Teil 1)

Crailsheim vs. Bayreuth: Die Highlight-Begegnung des 13. Spieltages (Teil 1)

Im Rahmen des 13. Spieltages der regulären BBL-Saison stand am Samstagabend, den 17. Januar, unter anderem auch eine wahre Kultbegegnung statt: die HAKRO Merlins Crailsheim empfingen zum fünften Mal medi Bayreuth auf heimischem Parkett.

Von vorneherein hing dabei kein gutes Omen für die Herausforderer aus Bayern über den Köpfen der Ballsportler – schließlich waren die letzten Partien allesamt an die Hausherren gegangen. Nichtsdestotrotz waren die Bayreuther gewillt, dem Abwärtstrend ein Ende zu machen.

Ihnen gegenüber standen allerdings ebenso kampfbereite Merlins, sodass sich ein spannendes Duell entspinnen konnte.

Pardon Dunk und Hilliard Comeback

Die Franken starteten selbstbewusst in die Auswärtspartie. Derek Pardon setzte gleich einmal zu einem formvollendeten Dunk an, sodass sich der Zwischenstand kurzzeitig auf 10:5 zugunsten der Gäste verschob. Die gegnerischen Zauberer wurden allerdings etwas verspätet auch warm und verminderten den anfänglichen Rückstand bis zur ersten Viertelpause auf 17:19.

Der Hingucker der zweiten Partie kam daraufhin schon wieder von den Crailsheimern, auch wenn medi Bayreuth Einstiegs wieder gut vorgelegt hatte: Nimrod Hilliard, welcher aufgrund einer Pokalspielverletzung bis auf weiteres der Bundesliga hatte fernbleiben müssen, feierte sein Wiedersehen mit einem gelungenen Alley-Oop. Zur Halbzeitpause führten die Gastgeber wieder mit 36:35.

Erbittertes Duell auf der Zielgeraden

Nach dem Pausentee hatten die heimischen Magier in den Rhythmus gefunden und ihre Offensivmaschinerie lief wie ein Uhrwerk. Zeitweise wuchs ihr Vorsprung sogar bis in den zweistelligen Bereich ein, zumindest, bis die Bayreuther einlenkten und bis zum Schlussviertel auf 63:56 verkürzten.

Frank Bartley wollte den Traum vom Franken-Sieg aber noch nicht aufgeben und ließ einen wahren Dreierhagel auf die verdutzten Crailsheimer los. Bayreuth ging in Führung und es wurde noch einmal spannend.

Ein Bleck-Steal war die Antwort der Merlins, gefolgt von treffsicheren Würfen von Lasisi und Highsmith, die die Zauberer wiederum nach vorne brachte. In den anschließenden und finalen drei Spielminuten konnten die Crailsheimer ihre Führung behaupten. Am Ende siegten sie mit 82:77.

Mehr Spiele – mehr Ergebnisse

In einer weiteren samstäglichen Basketball-Begegnung schlugen die MHP Riesen Ludwigsburg Brose Bamberg mit 83:75. Ebenso siegreich war Rasta Vechta, während die Gießen 46ers erneut unterlagen (97:84).

Kommentar hinterlassen

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.