Brittney Griner mit WNBA Cares Community Assist Award ausgezeichnet

Brittney Griner von den Phoenix Mercury wärmt sich auf

Brittney Griner von den Phoenix Mercury wurde von der Liga mit dem WNBA Cares Community Assist Award für den Monat Juni ausgezeichnet. Gemeinsam mit der Organisation „Bring Our Families Home“ setzt sich die 32-jährige Athletin für die sichere Rückkehr unrechtmäßig eingesperrter Gefangener im Ausland ein.

Nachdem Griner selbst beinahe zehn Monate aufgrund von Drogenvorwürfen in russischer Haft verbracht hat, setzt sich die Centerspielerin der Phoenix Mercury für die Auslösung von unrechtmäßig Gefangengen im Ausland ein. Für dieses Engagement erhielt sie nun den WNBA Cares Community Assist Award.

„Ich bin dankbar, dass ich den Community Assist Award erhalten habe, und noch glücklicher, dass ich das Preisgeld an Organisationen spenden kann, die mir sehr viel bedeuten: Phoenix Rescue Mission, mein Partner bei meiner jährlichen Schuhsammelaktion, und Bring Our Families Home, eine Organisation, die mir sehr am Herzen liegt und sich für die sichere Rückkehr amerikanischer Geiseln im Ausland einsetzt“, so Griner über die Auszeichnung. „Vielen Dank an alle Fans in Phoenix und in der ganzen Liga, die sich mir angeschlossen haben, um diese Organisationen durch Schuhspenden oder Briefe zu unterstützen.“

Brittney Griners vielseitiges Engagement

Tatsächlich haben Griner und die Phoenix Mercury unter anderem im Rahmen ihres Engagements bei jedem Heimspiel des Teams eine Briefstation eingerichtet. Fans können dort handgeschriebene Briefe verfassen, die den Auslandsgefangenen Hoffnung und Mut zusprechen sollen. Bisher sind bereits über 100 solcher Briefe gesammelt worden, seitdem sich Griner der Mercury im vergangenen Februar wieder angeschlossen hat.

Zudem unterstützt die 32-Jährige mit ihrem Projekt BG’s Heart and Sole Shoe Drive Obdachlose, indem sie bei sieben Heimspielen der Mercury im Juni bereits über 1.000 Paar Schuhe gesammelt hat, die Bedürftigen gespendet werden sollen.

Zusammen mit der Phoenix Rescue Mission hat die Athletin zudem Schuhe, Hygiene-Kits und Wasser an Personen gespendet, die sich in einer Abwärtsspirale aus Wohnungslosigkeit, Abhängigkeit und Armut befinden. Es ist bereits das sechste Jahr, in dem Griner und die Nonprofit Organisation zusammenarbeiten.

Foto: AFP

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.