Streetball #4: Die Top-3-Courts der Welt

Streetball #4: Die Top-3-Courts der Welt

Die Corona-Pandemie hält die Welt in Atem und ließ auch die Freizeitplätze dieser Welt langsam aber sicher verstummen. Traurig baumeln leere Körbe im Wind, lange schon hallten keine Musikbeats mehr durch die Straßen der Basketballnation – aber keine Bange: basketball-magazin.com hat für euch heute eine virtuelle Reise um die Welt gebucht, Destination: die schönsten Streetball-Courts der Welt.

Beginnen wir mit dem Klassiker schlechthin: den Venice Beach Courts in Kalifornien, USA. Unter sanft im Wind wippenden Palmen und vor der malerischen Kulisse des Pazifischen Ozeans laden die Basketball-Plätze am Strand von Los Angeles zu einer gepflegten Runde Streetball ein.

Venice Beach Courts

Berühmt sind diese Freizeitplätze übrigens auch: die Filmemacher von „White Men Can’t Jump“ und „American History X“ machten sich die malerische Szenerie ebenfalls bereits als Location für ihre Streifen zunutze.

Auch fanden dort schon mehrmals die „the Boost Mobile Elite 24 All-Star games“ statt, bei welchen unter anderem die besten High-School-Basketballspieler der Vereinigten Staaten gegeneinander antreten.

Pigalle Outdoor Court

Reisen wir nun zu einem etwas näher gelegenen Ziel, dem Pigalle Outdoor Court in Paris. Dieser Basketball-Platz in den Straßen der europäischen Weltmetropole besticht vor allem durch seine künstlerische Umgebung. Als Wertschätzung der urbanen Kunst der Stadt wurde der Platz und die umliegenden Wände mithilfe von modernem und farbenfrohem Artwork gestaltet.

Dies verhilft jedem dort stattfindenden Spiel zu einem ganz besonderen Flair und hebt den Court selbst von allen anderen asphaltierten Plätzen der Welt ab, wie beispielsweise auch courtsoftheworld.com schreibt.

Schöpfer dieser malerischen Pracht war übrigens Stephane Ashpool in Zusammenarbeit mit der Mode-Marke Pigalle und dem Pariser „creative agency ill-studio“.

City Wall Rooftop Court

Zu guter Letzt noch ein Schmankerl hoch oben über den Dächern der kroatischen Stadt Dubrovnik: der City Wall Rooftop Court. Wer einmal vor Ort war weiß, ein Streetball-Match vor Ort ist einfach einmalig.

Aber auch allen zurückhaltenden Basketballfans da draußen wird etwas geboten. Wer sich in der glühenden Hitze der Adriastadt lieber in den Schatten zurückzieht bekommt auch so oft spannende und unterhaltsame Matches geboten, ohne sich selbst in den Ring wagen zu müssen – eine klare Empfehlung für den nächsten Sommerurlaub.

Titelbild: oneinchpunch – stock.adobe.com

Kommentar hinterlassen

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.