Spielerprofil #5: Moritz Wagner

Spielerprofil #5: Moritz Wagner

Im NBA-Draft von 2018 wählten die Los Angeles Lakers den damals kaum 21-jährigen Moritz Wagner in ihr Team. Der gebürtige Berliner spielte bereits vorher auf dem College in den vereinigten Staaten, gab sein Basketball-Debüt aber bei seinem Heimatverein Alba Berlin.

Basketball-magazin.com nimmt heute mit euch diese außergewöhnliche Karriere in Augenschein.

Victor Moritz Wagner wurde am 26. April 1997 in Berlin geboren. Bereits früh spielte der heutige NBA-Star damals bei der Jugend von Alba Berlin Basketball. Dank seiner Größe von 2,11 Meter wird er dabei bevorzugt auf der Power Forward und Center Position eingesetzt.

In der Saison 2011/2012 konnte der junge Wagner in der U16-Mannschaft schon erste Bundesliga-Erfahrungen sammeln. Kurz darauf durfte er auch in der zweiten Herrenmannschaft der Albatrosse in der 1. Regionalliga aufs Parkett.

NBBL, Euroleague und BBL – Wagner ist einfach nicht zu stoppen

Aber damit noch lange nicht genug: der junge Überflieger trat dazu noch in der Nachwuchs-Basketball-Bundesliga (NBBL) für die Hauptstädter an und gewann 2014 die Meisterschaft. Seinen Einstand in die Mannschaft der Erstligisten gab Wagner schließlich 2014/15, sogar kurze Ausflüge in die Euroleague folgten.

Den Sprung über den ganz großen Teich machte das Nachwuchstalent im darauffolgenden Jahr. In seiner Freshman-Saison 2015/16 an der University of Michigan fielen seine Auftritte allerdings mit durchschnittlich 8,6 Minuten Spielzeit noch relativ kurz aus.

Umso bedeutsamer war seine Rolle in der Spielzeit 2016/17: Wagner stand nun mehr beinahe 25 Minuten auf dem Feld und wurde mit einem ordentlichen Punktedurchschnitt von 12,1 drittbester Werfer der Wolverines.

NBA-Debüt bei den Lakers

Die nächste Etappe seiner Basketball-Karriere brach 2018 an, als er im April seine Anmeldung für den NBA-Draft bekanntgab. An 25. Stelle wählten ihn die Los Angeles Lakers als Nachwuchsspieler aus.

Aufgrund einer Knieverletzung gab Wagner sein Debüt in der nordamerikanischen Profiliga erst Mitte November desselben Jahres gegen Orlando Magic. In seiner Anfangszeit erzielte der Big Man durchschnittlich 4,7 Punkte, arbeitete sich bis März 2019 aber aber schnell zu den Starting Five hoch.

Im Rahmen eines Trades wechselte er schließlich zu den Washington Wizards, für die er aktuell auch noch unter Vertrag steht. Seine persönliche Bestleistung gelang ihm im November vergangenen Jahres in einer Partie gegen die Minnesota Timberwolves. Zum 137:116-Sieg der Zauberer konnte Moritz Wagner 30 Punkten und 15 Rebounds beitragen – bisherige Bestleistung des Ex-BBL-Stars.

Kommentar hinterlassen

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.