Schafft Heidelberg ersten Heimsieg?

Teamfoto der MLP Academics Heidelberg 2023-2024

Vor den eigenen Leuten zu spielen gibt einem als Team immer einen besonderen Anschub. Das dürfte auch bei den MLP Academics Heidelberg nicht anders sein, die aktuell jede Motivation gebrauchen können, die sie kriegen können, um endlich wieder einen Sieg einzufahren. Ob das heute Abend um 18:30 Uhr gegen Braunschweig gelingt?

Es sieht derzeit nicht gut aus für die MLP Academics Heidelberg, die derzeit auf den allerletzten Platz der Tabelle der deutschen Basketball Bundesliga und damit natürlich auch auf einen Abstiegsplatz verdammt sind. Nun gilt es, letzte wichtige Siege einzufahren, um das unausweichlich erscheinende Schicksal wenn möglich doch noch einmal abzuwenden.

Die perfekte Gelegenheit könnte herfür das heutige Spiel der Universitätsstädter gegen die Basketball Löwen Braunschweig liefern. Schließlich rangieren diese derzeit auf dem 11. Tabellenplatz und damit – wenn auch keinesfalls in greifbarer Nähe – im sogenannten „Tabellenniemandsland“. Außerdem gelang den Academics ihr letzter Erfolg auf dem Bundesligaparkett ausgerechnet gegen Braunschweig, und zwar zum Debüt von Ingo Freyer als neuem Headcoach.

„Wir wollen das Spiel gegen Braunschweig gewinnen und zeigen, dass wir den nächsten Schritt machen. Im Hinspiel haben wir gesehen, dass es geht. Wir haben natürlich alle eine gute Erinnerung daran“, meint so auch der neue Cheftrainer zuversichtlich.

Doch auch die Braunschweiger erinnern sich natürlich an diese knappe 83:84-Pleite und sind auf Rache eingestimmt. Noch dazu haben sie, durch zuletzt drei eingefahrene Siege – einen ziemlichen Selbstbewusstseins-Boost im Nacken, während die Heidelberg ihre letzten drei Partien seit dem Aufeinandertreffen der Teams in den Sand setzten.

„Wir wissen, wie dieses Team zu schlagen ist“

Immerhin: Das letzte Mal, dass die Akademiker die Löwen schlugen, konnten diese nur mit einer Sechs-Mann-Rotation antreten. Dieses Mal werden die Reihen der Heim-Korbjäger wieder besser gefüllt sein.

Alex Vogel, sportlicher Leiter der Heidelberger, hat für heute Abend auch schon einen ganz genauen Plan: „Seit unserem Sieg bei den Löwen haben sie alle drei Spiele gewonnen. Dennoch wissen wir, wie dieses Team zu schlagen ist. Mit 40 Minuten Energie und Kampf. Das haben wir dort sofort in der ersten defensiven Sequenz gezeigt.“ Den Heidelbergern sind die Daumen zu drücken, dass diese Strategie gelingt, um den für sie ersten Heimsieg dieser Saison zu feiern.

Foto: MLP Academics Heidelberg

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.