ROSTOCK SEAWOLVES schließen Trainingslager in Litauen mit einem Sieg ab

Teamfoto Rostock Seawolves

Das letzte Testspiel ihres Trainingslagers haben die Rostock Seawolves mit einem 101:84-Erfolg gegen BC Labas GAS Prienai erfolgreich hinter sich gebracht. Mit großen Schritten gehen die Aufsteiger dieser Saison damit dem Tip-Off der neuen BBL-Spielzeit entgegen.

Nur einen Tag nachdem es gegen den litauischen Basketball-Star Zalgiris Kaunas und Co. eine bittere Niederlage gesetzt hatte (68:84), setzte sich das Aufgebot von Coach Christian Held diesmal erfolgreich gegen ihre Gegner durch. Gleich vier Wölfe punkteten dabei zweistellig und teilten sich so die Verantwortung: Gabriel de Oliveira verbuchte 19 Punkte und spielte sich damit zum Topscorer, Jordan Roland und Nijal Pearson erzielten jeweils 17 Punkte. Selom Mawugbe glänzte mit 14 Punkten. Zudem hervorzuheben sind die zehn Assists, die JeQuan Lewis in diesem Testspiel gab.

Lange Zeit begegneten sich die beiden Teams in dieser Partie auf Augenhöhe. Ein 10:0-Run bescherte den deutschen Gästen zwar nach Abschluss des ersten Durchgangs einen leichten Vorsprung, Prienai blieb jedoch hartnäckig dran. Entscheidend war schließlich erst das Schlussviertel, in welchem sich die Seawolves dann souverän 25:16 durchsetzten, was ihnen schließlich den 101:84-Sieg einbrachte.

Positive Bilanz vor dem ersten Heimspiel-Test

„Wir sind zufrieden mit dem Sieg, obwohl wir müde waren. In den letzten fünf Minuten haben wir nur drei Punkte zugelassen”, so Coach Held im Nachgang der Begegnung. Auch von den Fortschritten durch das Trainingslager zeigte sich der Trainer überzeugt: „Wir haben viele Schritte nach vorn gemacht, uns weiterentwickelt und sind als Team enger zusammengerückt. Wir können eine durchweg positive Bilanz ziehen. Wenn wir wieder in Rostock sind, gilt es, darauf aufzubauen. Wir freuen uns schon sehr, am Sonntag vor den eigenen Fans auflaufen zu dürfen.“

Und tatsächlich, nach langer Zeit des Wartens steht für die Aufsteiger endlich das erste Spiel vor den heimischen Fans an. Am 11. September um 15:00 Uhr müssen sie in der heimischen StadtHalle Rostock gegen die Veolia Towers Hamburg ran.

Foto: Rostock Seawolves

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.