NBA All-Star Game 2022 – Unsere Highlights

trae Young und Steph Curry auf dem Spielfeld

Was für ein Abend! Beim diesjährigen All-Star Game jagte mal wieder ein Highlight das nächste, sodass es wirklich schwer ist, aus diesem basketballtechnisch bahnbrechenden Abend die Rosinen herauszupicken. Hier aber dennoch eine Zusammenfassung unserer liebsten Momente der gestrigen Feierlichkeiten – LeBrons Gamewinner, Currys MVP Auszeichnung und Nowitzkis Ehrung inklusive!

Der Golden State Warriors Star Steph Curry bog bereits früh im Game auf die Erfolgsspur ein: 16 Dreier versenkte der Point Guard bei 27 Versuchen. Damit stellte der 33-Jährige auch sogleich einen neuen Rekord für Dreipunktwürfe in einem All-Star Match auf. Insgesamt beendete er das Spiel zudem mit nicht weniger als 50 Punkten – Anthony Davis‘ Rekord von 52 Punkten kam er damit zwar gefährlich nahe, am Ende blieb dieser jedoch unangetastet.

Das dürfte den Chefkoch an diesem Abend jedoch kaum gestört haben, schließlich wählte man ich im Anschluss an die Partie mit elf von zwölf Stimmen zum MVP des All-Star Games. Es war das erste Mal in seiner Karriere, dass er diese Auszeichnung erhielt.

LeBron James mit Lob für Curry und dem Gamewinner

Im Anschluss an die Festlichkeiten kassierte der Star-PG für seine Darbietung sogar Lob vom König des Basketballs persönlich: „Der Typ ist von einem anderen Planeten“, so LeBron James über Curry. „Er hat eine automatische Sniper mit seinem Arm verbunden. Und wenn er feuert, dann denkt jeder, der ihm zuschaut, dass jeder Schuss ein Treffer ist. Und in neun von zehn Fällen, manchmal auch in zehn von zehn Fällen, passiert das dann auch. Es ist unglaublich, diesem Jungen zuzuschauen, der auch aus Akron stammt (Geburtsort von James und Curry, Anm. d. Red.).“

Der „King“ erwischte aber auch selbst einen sehr guten Abend, erspielte unter anderem 24 Punkte und acht weitere Assists. Am beeindruckendsten war aber am Ende wohl sein Gamewinner: James bekam den Ball im High Post, setzte dann zum langen Fadeaway an – und erwischte den perfekten Shot! Team LeBron war somit am Ende 163:160 siegreich und steht insgesamt somit bei einer perfekten 5-0 Bilanz, was die bisherigen All-Star Games betrifft.

Dirk Nowitzki anlässlich des Liga-Jubiläums ausgezeichnet  

Ein weiteres unserer persönlichen Highlights war übrigens der kleine Gastauftritts der deutschen Basketball-Legende Dirk Nowitzki. Dieser stellte nicht nur das Team Durant zu Beginn der Feierlichkeiten vor, im Rahmen der Halbzeitshow des All-Star Games erhielt er auch selbst eine Auszeichnung: Die besten Spieler der Ligageschichte wurden anlässlich des Ligajubiläums in einer emotionalen Zeremonie geehrt. Auch Dirk Nowitzki war Teil dieser Top 75.

Der Deutsche zeigte sich geehrt von dieser Auszeichnung: „Als ich vor über 20 Jahren aus Deutschland hierherkam, hätte ich mir das nicht vorstellen können. Wenn mir jemand gesagt hätte, dass ich mit all diesen Legenden in einem Raum sein werde und mit den besten Basketballern aller Zeiten spreche, hätte ich ihn für verrückt erklärt“, sagte Nowitzki als Gast-Kommentator bei TNT während des All-Star Games.

Foto: AFP

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.