Mit Kracher-Partien in die neue NBA-Woche

Mit Kracher-Partien in die neue NBA-Woche

Die Golden State Warriors mussten sich bereits nach 30 Minuten den Clippers geschlagen geben, die Sixers bangen um den verletzten Embiid und LaMelo Ball schießt sich zum Dreierkönig – Die NBA-Teams starteten nach der All-Star Pause mit einem Kracher nach dem nächsten in die Games.

Die Los Angeles Clippers machten zum Wochenabschluss mit den Golden State Warriors kurzen Prozess. Die Partie, welche schlussendlich mit einem Endergebnis von 130:104 enden sollte, war nämlich bereits nach den ersten 36 Minuten entschieden, als die Clippers mit genauso vielen Punkten führten.

Kawhi Leonard war dabei natürlich wieder Anführer der Herren aus der Stadt der Engel, verabschiedete sich allerdings relativ früh, dafür aber mit 28 Treffern aus der Begegnung.

Embiid verletzt sich in D.C.

Es war ein böser Schock für alle anwesenden Spieler und Zuschauer vor den Fernsehern der Partie zwischen den Washington Wizards und den Philadelphia 76ers am vergangenen Samstag: Joel Embiid, seinerseits Mastermind der letztgenannten, verschätzte sich bei einem Dunk im dritten Viertel und ging unsanft zu Boden.

Der Frontman scheint aber Glück im Unglück gehabt zu haben, denn war man zunächst noch von einer schweren Verletzung ausgegangen, scheint es nun schon wieder besser um den Superstar zu stehen. Als kleines Trostpflaster siegte Philly am Ende mit 127:102.

Triple-Show der Hornets

Die Charlotte Hornets schienen vor der Begegnung mit den Toronto Raptors Zielwasser getrunken zu haben, denn es gelang ihnen doch tatsächlich gleich im ersten Viertel einen neuen Dreierrekord der NBA aufzustellen. Elf Dreier innerhalb von nur 12 Spielminuten prasselten so auf die kanadischen Herausforderer nieder.

Drei dieser Distanzwürfe steuerte übrigens Hornets-Frischling LaMelo Ball bei, der sich somit immer mehr gen Rookie of the Year-Award aufmacht. Es überraschte daher die Wenigsten, dass das Spiel am Ende 114:104 an Charlotte fiel.

Titelbild: makedonski2015 – stock.adobe.com

Kommentar hinterlassen

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.