MHP RIESEN Ludwigsburg: Forward Vander Plas nach Litauen ausgeliehen

Zwei Basketballer kämpfen um den Ball

Kurz vor Weihnachten kommt bei den MHP RIESEN Ludwigsburg nochmal Bewegung auf den großen Positionen rein: Forward Ben Vander Plas soll nun bis zum Saisonende nach Litauen zu KK Šiauliai ausgeliehen werden. Zudem fällt Dominykas Pleta mit einer Bänderverletzung vorerst aus, wofür aber Jeff Roberson in den Trainingsbetrieb zurückgekehrt ist.

Die größte News zuerst: Alle Fans der MHP RIESEN Ludwigsburg müssen noch vor Weihnachten Abschied von Big Man Ben Vander Plas nehmen. Dieser wechselte erst im Sommer zu den Baden-Württembergern und wurde dort mit einem 1+1-Vertrag ausgestattet.

Viel zu sehen gab es von dem 25-Jährigen auf dem Spielfeld bisher aber noch nicht, denn bisher kam Vander Plas erst in drei Pflichtspielen zum Einsatz in denen er durchschnittliche Werte von 4,7 Punkte und 2,0 Rebounds in gerade einmal 13:06 Minuten durchschnittlicher Einsatzzeit auflegte.

Damit erklärt sich auch der Wunsch des Bigs nach einer größeren Rolle auf dem Parkett, wie auch Headcoach Josh King noch einmal auseinandersetzte: „Ben hat sich hier in Ludwigsburg vom ersten Tag an vorbildlich verhalten und herausragend ins Team und für den Erfolg unseres Klubs eingebracht. Es ist verständlich, dass er den Wunsch auf mehr Spielzeit hat und wir ihm diesen, als sich eine gute Situation für ihn auftat, auch erfüllen möchten. Wir wünschen ihm alles Gute und sind gespannt auf seine weitere Entwicklung.“ Für den Rest der Saison soll Vander Plas daher KK Šiauliai in der litauischen Betsafe LKL unterstützen.

Pleta fällt aus, Robertson kehrt zurück

Damit war es das jedoch noch nicht mit den News aus der Big-Men-Riege der Ludwigsburger, auch zu Dominykas Pleta gibt es ein (schmerzhaftes) Update: Dominykas Pleta wird, in Folge einer erlittenen Bänder-Verletzung in der ProB-Partie gegen Leitershofen, den Schwaben in den kommenden Wochen nicht zur Verfügung stehen. Ersatz ist nominell durch Nico Santana Mojica gefunden, der den 19-Jährigen bereits in den Partien gegen Berlin und in Göttingen vertrat.

Nach mehrmonatiger Spielpause gibt es aber wenigstens von Riesen-Big Jeff Robertson gute Neuigkeiten: Der 27-Jährige erhielt am zurückliegenden Montag von den zuständigen Ärzten das sprichwörtlich grüne Licht und kann demnach, erstmals seit seinem Kreuzbandriss im Februar dieses Jahres, wieder am Trainingsbetrieb teilnehmen, wie es auf der offiziellen Website des Teams heißt.

Foto: AFP

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.