Frauen in der NBA #2: Jenny Boucek

Frauen in der NBA #2: Jenny Boucek

Jenny Boucek war in der Saison 2017/18 erst die dritte Frau, welche jemals in der NBA coachen durfte. Nach einer erfolgreichen Saison bei den Sacramento Kings steht sie nunmehr seit zwei Spielzeiten für die Dallas Mavericks am Rande der Bande und bewacht mit Argusaugen ihre Schützlinge.

Wie die heute 47-Jährige ihren Weg in die „beste Liga der Welt“ gemacht hat, erfahrt ihr in diesem Artikel von basketball-magazin.com.

Bevor Boucek sich entschied, nun mehr die Coaching-Bank zu drücken, spielte sie lange Zeit selbst als erfolgreiche College Athletin Basketball. Die in Nashville, Tennessee, Geborene lief zu diesem Zweck für die University of Virginia auf.

Dort verhalf sie dem ansässigen Team in der Position des Guard unter anderem zu vier Auftritten in den Atlantic Coast Conference (ACC) Championships und drei weiteren in den NCAA Elite Eight. Als sie 1997 mit Ehrungen abschloss, hatte sie während ihrer Zeit in Virginia über 1.000 Punkte gesammelt.

Von Virginia bis Island ein Star

Voller Hoffnungen auf eine erfolgreiche Karriere als Spielerin, unterschrieb sie 1997 bei den Cleveland Rockets, von wo aus sie der Wind unter anderem auch bis in den hohen Norden zu den isländischen Keflavík (Keflavìk Woman’s Basketball Team) trug.

Nachdem sie dort unter anderem im Icelandic Basketall Cup angetreten und zum „Foreign player of the year“ gekürt worden war, kehrte sie allerdings mit einer Rückenverletzung zurück, die ihre Karriere als aktive Spielerin beenden sollte.

Head Coach in der WNBA

Ihre Coaching-Laufbahn begann in der 2000er WNBA-Saison im Damenbasketball. Zunächst trat Boucek dort als Assistent Coach für die Washington Mystics und später auch für Miami Sol auf.

2004 erlebte sie als Assistenz-Trainerin von Seattle Storm ihren ersten großen Wettkampferfolg, als diese Connecticut Sun schlugen.

Es folgten einige weitere erfolgreiche Jahre – diesmal sogar als Head Coach – bei den Sacramento Monarchs, bevor es schließlich zum Wiedersehen mit Seattle Storm kam. Von 2015 bis 2017 durfte die 47-Jährige auch dort auch als Head Coach am Spielfeldrand stehen.

Assistenztrainerin in der NBA

Mit nun mehr über 18 Jahren Coaching-Erfahrung schaffte sie es 2017 als dritter weiblicher Assistenzcoach der Liga-Geschichte in die Riege der NBA-Beschäftigten. Eine Saison arbeitete Boucek dort mit den Sacramento Kings.

Seit 2018 unterstützt sie in selber Position die Dallas Mavericks, deren Headcoach Rick Carlisle ein guter Freund und Mentor Jennys ist.

12 Tage nachdem sie bei den Texanern unterschrieb, kam ihre Tochter Rylie zur Welt. Neben allen Frauen, die Boucek für ihren Biss und ihr Durchhaltevermögen in der Männer-Domäne bewundern dürfen, ist diese wohl ihr größter Fan.

Titelbild: AFP

Kommentar hinterlassen

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.