Das Würzburger BBL-Team heißt wieder „Würzburg Baskets“

Teamfoto s.Oliver Wuerzburg 2021/22

Zurück zu den Wurzeln“ titelt der Würzburger Bundesligist und meint damit die Rückkehr zum früheren Teamnamen „Würzburg Baskets“, nachdem sich der zuvor namensgebende Sponsor s.Oliver nach Abschluss der vergangenen Saison und zeitgleich mit dem vorherigen Head Coach Denis Wucherer zurückzog.

Pünktlich zum Start in die Saisonvorbereitung am 1. August werden aus dem „s.Oliver Würzburg“ wieder die „Würzburg Baskets“. Ganze zwölf Jahre ist es her, dass der Bundesligist unter diesem Namen an den Start ging, die neue Saison 2022/23 wird man aber nun wieder mit dem früheren Namen und mit leicht verändertem Logo bestreiten. Wie es weiterhin in der Mitteilung heißt, werden Name und Logo ab dieser Woche zunächst Schritt für Schritt auf den Social-Media-Kanälen und auf der Webseite umgestellt.

Baskets-Geschäftsführer Steffen Lieber erklärt die Namensänderung wie folgt: „Wir gehen vorerst wieder zurück zu unseren Wurzeln und treten unter dem neutralen Namen Würzburg Baskets an. Gerade der Zusatz ‚Baskets‘ ist ja trotz der zwölf Jahre mit s.Oliver als Namensgeber immer noch in aller Munde und wurde auch in den Medien weiter verwendet […]. Unser Logo wird sich nur im Schriftzug geringfügig ändern. Wir wollen uns durch das Design mit der Stadtsilhouette weiterhin stark mit Würzburg identifizieren und bleiben selbstverständlich auch bei unserer Corporate Identity mit den traditionellen Farben rot und weiß. Die Suche nach einem passenden Haupt- und Namenssponsor läuft natürlich weiter auf Hochtouren.“

Logo Würzburg Baskets

Tatsächlich bestritt der Würzburger Basketballclub seine gesamte bisherige Bundesligazeit, seit dem Aufstieg in die Liga in der Saison 2011/12 (und samt der kurzen Unterbrechung in der ProA 2014/15), gemeinsam mit dem namensgebenden Sponsor s.Oliver. Dabei variierten zwar die Ausführungen des Teamnamens, sodass die Mannschaft zweitweise „s.Oliver Baskets Würzburg“, „s.Oliver Baskets“ oder aber auch, wie zuletzt, „s.Oliver Würzburg“ hieß, das Grundprinzip blieb jedoch gleich.

Der Name „Würzburg Baskets“ ist also tatsächlich noch ein Überbleibsel aus Regionalliga (Südost), bzw. ProB und ProA Zeiten. Erstmals 2008/09 startete man unter diesem Namen in die Saison und erreichte dort bekanntermaßen auch sogleich den ersten Platz – wer weiß: Vielleicht wird dieser Namenswechsel den Baskets ja erneut Glück bringen.

Foto: Würzburg Baskets / EasyCredit BBL

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.