BBL: das Highlight-Match des neunten Spieltages!

BBL: das Highlight-Match des neunten Spieltages!

Im Rahmen des neunten Spieltages der regulären BBL-Saison fanden am Sonntagabend, den 27. Dezember, fünf weitere nervenaufreibende sportliche Begegnungen statt. Wer sich nach den Weihnachtstagen für eine Partie Basketball auf dem Sofa eingeigelt hatte, der bekam auf jeden Fall etwas geboten.

Besonders beeindruckend war der Kraftakt der aufgestiegenen Niners Chemnitz, welche sich in den neuen Erstliga-Gewässern in den letzten Partien immer noch zu behaupten suchten. In einem verbissenen Zweikampf gegen die Hamburg Towers gaben die Frischlinge dieses Mal aber wirklich alles und setzten sich am Ende dank ordentlich Biss mit 75:95 durch.

Niners starten mit viel Power

Von Anfang an war klar: Dieses Mal wollten es die Chemnitzer wissen! Gleich zu Beginn starteten die Niners mit ordentlich Feuer in die Partie gegen die Norddeutschen. Zähler um Zähler netzten sie wacker ein und erarbeiteten sich schon zum Ende des ersten Viertels hin eine schmale 16:17-Führung.

Das konnten die Hausherren natürlich nicht auf sich sitzen lassen und boten ihren alten Bekannten aus Zweitligazeiten fortan Paroli. Wenig überraschend stand es kurz vor der Halbzeit wieder ausgeglichen 33:33.

Nun wurde es noch einmal richtig spannend: Bis zum Seitenwechsel hängten sich die Chemnitzer noch einmal richtig rein und legten auch in der Offensive einen Zahn zu. Mit einem gekonnten 12:0-Lauf schufen sie sich vor dem Pausentee einen bequemen 33:45-Puffer.

Towers können das Spiel nicht mehr drehen

Dementsprechend hungrig kehrten die Hanseaten aus der Pause zurück. Mit aller Kraft stemmten sich die Towers nun gegen die hausfremde Führung. Allerdings vergebens: Mit immer noch satten 15 Punkten Vorsprung marschierten ihre Gäste auch in den letzten Spielabschnitt durch.

Am Ende siegten die Niners Chemnitz mit zweistelligem Vorsprung 75:95. Dies ist schon ihr zweiter Auswärtssieg dieser Saison. Ihren Jahresabschluss werden sie dann aber in der eigenen Halle gegen den MBC begehen, während die Hamburger sich als nächstes mit Ludwigsburg messen müssen.

Mehr Spiele – mehr Ergebnisse

In den weiteren Partien dieses Spieltages besiegten unter anderem die MHP Riesen Ludwigsburg den s.Oliver Würzburg mit 87:72, während Rasta Vechta den Zauberern aus Crailsheim unterliegen musste (81:98). Die Telekom Baskets Bonn hingegen freuten sich über ihren klaren 102:87-Sieg gegen die BG Göttingen und der FC Bayern München siegte souverän mit 84:70 über Brose Bamberg.

Kommentar hinterlassen

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.