Slowenien: 2K Foundations weiht mit Luka Dončić zwei Basketball-Courts ein

Luka Doncic auf einem Basketballcourt in Slowenien

Gemeinsam mit dem Dallas Mavericks All-Star Guard Luka Dončić hat 2K Foundations den Court seiner Kindheit im slowenischen Ljubljana renoviert. Das Projekt entstand in Zusammenarbeit mit der Kommunalverwaltung und dem NBA-Star höchstselbst. Das Design wurde durch Doncics Liebe zum Basketball und zu Slowenien inspiriert.

2K Foundations ist ein Unternehmenszweig von 2K, der durch direkte Investition in lokale Förderprogramme benachteiligte Kommunen stärkt und inspiriert. Am letzten Wochenende wurde dessen neuestes Projekt im slowenischen Ljubljana enthüllt.

„Das ist ein sehr aufregender Tag für mich. Ich habe tolle Erinnerungen an Ljubljana, wo ich aufgewachsen bin. Das sind meine Kindheitsplätze, wo ich das Spiel gelernt und trainiert habe“, sagte Dončić. „Es ist eine Ehre, meiner Stadt und meinem Land, die mir so viel gegeben haben und die ich so liebe, etwas zurückgeben zu können. Die Möglichkeit für Kinder, auf den gleichen Plätzen zu spielen und die gleichen Träume zu verfolgen, die ich hatte, ist etwas, auf das ich mich freue.“

Neuer Court der 2K Foundation

Das neue Design für den Court entwickelte der internationale Basketball-Star selbst und wählte daraufhin den lokalen Grafikdesigner Nejc Prah aus, um dieses künstlerisch umzusetzen. Das so entstandene brandneue Logo beinhaltet sowohl Lukas Initialen (LD), als auch seine Trikotnummer (77) und Pfeile, die seinen Spielstil darstellen sollen. Gekrönt wird das Artwork durch ein „S“ für sein Heimatland Slowenien.

Doncic weiht den Court mit lokalen Nachwuchsspielern ein

Im Rahmen der Feierlichkeiten signierte Luka den Court und widmete ihn dann noch einmal offiziell der Community seines Geburtsortes. Die Kinder aus der Stadt wurden zu Spielen und Trainingseinheiten, Dribbling-Lehrgängen oder spielerischen Herausforderungen eingeladen, wobei Doncic selbst schließlich mit seinem Team die Sieger kürte.

„Dass Luka in seine Heimatstadt zurückgekehrt ist und sich für diese Courts seiner Kindheit engagiert hat, ist eine solche Ehre. Er repräsentiert Slowenien in aller Welt und wir sind stolz darauf, was er für unser Land getan hat, nicht nur bei der Olympiade, auch seine Erfolge bei der NBA“, so Zoran Janković, Bürgermeister von Ljubljana. „Er liebt Ljubljana, und die Stadt und das Land lieben ihn.“

Bilder: 2K Foundations

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.