NBA: die Highlight-Partien dieser Woche (Teil 2)

NBA: die Highlight-Partien dieser Woche (Teil 2)

Die Playoff-Gegner Heat und Celtics setzen ein gemeinsames Zeichen, Maxi Kleber (Foto) erhält ein dickes Lob vom Coach und Rookie LaMelo Ball schreibt Geschichte – auch die zweite Hälfte dieser NBA-Woche verlief spektakulär. Alle Highlights der vergangenen Tage fasst basketball-magazin.com hier für euch zusammen.

Den Anfang machte das Matchup zwischen den Boston Celtics und Miami Heat. Beide Klubs waren sich zuletzt in den vergangenen Conference Finals begegnet, wobei Boston den Kürzeren gezogen hatten. Am vergangenen Donnerstag stand daher eigentlich eine spritzige Revanche ins Haus, doch es sollte alles anders kommen.

Zwanzig Minuten vor Tip-off war der Court tatsächlich noch wie leergefegt, die Austragung der Begegnung stand auf der Kippe. Überschattet von den besorgniserregenden Ereignissen im Kapitol sahen sich die rivalisierenden Teams nämlich zum gemeinsamen Handeln gezwungen und veröffentlichten ein gemeinsames Statement.

Die Partie konnte am Ende aber dennoch ausgefochten werden. Am Ende revanchierten sich die Celtics 107:105 für das Playoff-Aus. Besonders erfreulich: Rookie Payton Pritchard konnte sich dank seines 0,2-Sekunden-Shots als Matchwinner feiern lassen.

Lorbeeren für Kleber

Umso erfreulicher verlief der darauffolgende Freitag: der deutsche NBA-Spieler Maxi Kleber (Dallas Mavericks) erhielt nach der triumphalen 124:117-Partie gegen die Denver Nuggets ein großes Lob.

Nachdem der finale Buzzer verhalt und die zweite Schlacht erfolgreich für die Mavs geschlagen war, schrieb Klub-Besitzer Mark Cuban nämlich auf Twitter: „Nennt mir einen der meistunterschätzten Spieler in der NBA und den meistunterschätzten Verteidiger? Maxi Kleber!“ Ein großes Lob für den einheimischen Superstar.

Ball stellt Rekord auf

Zu guter Letzt durften sich auch die Charlotte Hornets über den Sieg gegen die Atlanta Hawks freuen (113:105). Besonders stark war dabei Nr. 3 Draft-Pick und Rookie LaMelo Ball. Dieser legte schicke 22 Punkte, 12 Rebounds und 11 Assists für die Hornissen auf und stellte damit zugleich auch noch einen Rekord auf.

Nur 19 Jahre und 140 Tage alt, ist er nun offiziell der jüngste Spieler, dem ein Triple-Double gelang. Dies ist eine bemerkenswerte Leistung für das Nachwuchstalent.

Kommentar hinterlassen

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.