BBL: TJ DiLeo verabschiedet sich mit Videobotschaft in die Sommerpause

BBL: TJ DiLeo verabschiedet sich mit Videobotschaft in die Sommerpause

TJ DiLeo, Shooting Guard der Telekom Baskets Bonn, hat sich vor seiner Abreise zu seiner Familie in die USA mit einer Videobotschaft an seine Fans gewandt. Der 30-Jährige BBL Star verabschiedet sich nach einer „schwierigen Saison“ in die Sommerpause und bedauert, die Saison über vor leeren Hallen gespielt zu haben.

 „Ich bin traurig, dass wir uns nicht gesehen haben“, bedauert DiLeo in dem Video, dass auf dem Youtube-Kanal der Baskets veröffentlicht wurde und spielt damit auf die leeren Zuschauerränge an, vor denen die BBL-Stars dieses Jahr für die Fans ihr bestes gegeben haben. „Für uns war es eine schwere Saison, auch mit der Mentalität“, resümiert der Baskets-Kapitän weiterhin.

Nichts außer dem Basketballsport miteinander zu unternehmen und sich als Spieler unter einander auch ansonsten nicht zu sehen sei schwierig gewesen. Auch die easyCredit-BBL hat die kürzlich abgespielte reguläre Saison unter der Einhaltung der Beschränkungen der Pandemie sowie strenger Gesundheitsprotokolle abgehalten. Das ging einigen Leistungssportlern natürlich auch an die Substanz.

Mit gemischten Gefühlen reist er in die USA ab

Auch mit dem letztendlichen Saisonergebnis des Bonner Vereins ist DiLeo nicht zu 100 Prozent zufrieden: „Von uns war es nicht die beste Leistung diese Saison, Es war eine schwere Saison. Wir haben am Ende keinen Weg gefunden, die Playoffs zu erreichen.“ Die Baskets beendeten die Saison am Ende auf Platz 13 der Tabelle.

„Aber ich bin auch stolz auf die Jungs“, kommt DiLeo am Ende doch zu einem positiven Ergebnis, „darauf, dass wir immer gekämpft haben und es am Ende viele knappe Spiele gab.“

Am Ende wendet sich der BBL-Star noch einmal seinen Fans, mit Worten die einem ganz warm ums Herz werden lassen: „Ich hoffe es ist alles gut bei euch und alle sind gesund.“ Mit einem Lächeln vertröstet er die deutschen Basketballfans auf die nächste Saison, in der vielleicht alle schon wieder „in das normale Leben zurückgekehrt sind“.

Titelbild: stock.adobe.com

Kommentar hinterlassen

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.