BBL am Freitagabend: Telekom Baskets Bonn vs. medi bayreuth

Teamfoto medi bayreuth 2021/22

Durchhalten liebe Basketball-Fans da draußen. Es sind nur noch wenige Stunden bis zum wohlverdienten Wochenende – und damit auch nur noch wenige Stunden bis zu einer wahren Highlight-Begegnung, die uns heute Abend in der deutschen Basketball Bundesliga erwartet: Die Telekom Baskets Bonn treten um 19:00 Uhr gegen medi bayreuth an.

Auf die Bayreuther (derzeit Tabellen-10.) dürfte damit allerdings noch einmal ein hartes Stück Arbeit zukommen: Immerhin konnten die Rheinländer ihre drei letzten Partien für sich entscheiden und haben damit ihren Vorsprung an der Tabellenspitze noch einmal vergrößern können. Mit einer Bilanz von 18 Siegen zu 7 Niederlagen stehen die Bonner derzeit auf einem wohlverdienten Platz 2. Die Bayreuther kämpfen dagegen gerade gegen einen Rückstand von immerhin vier Niederlagen auf ein virtuelles Postseason-Ticket an und müssten sich dementsprechend reinhängen, um noch eine Chance auf die begehrten Plätze zu erhalten.

Verletzungsprobleme auf beiden Seiten könnten die Partie überschatten…

Das Spiel könnte zudem ganz besonders im Zeichen der Verletzungsprobleme beider Teams stehen: Zwar haben die Bonner postwendend auf die Verletzung von Tyson Ward (Knie) reagiert und als Ersatzmann den ukrainischen Nationalspieler Oleksandr Lypovyy mit ins Team geholt. Man musste sich jedoch auch einvernehmlich von Tim Hasbargen trennen. Nach dessen sofortiger Vertragsauflösung wird dessen Position im Kader nun immer von einem Doppellizenz- oder Jugendspieler besetzt werden.

Noch spektakulärer könnte sich die Situation allerdings erneut für die gegnerischen Bayreuther entwickeln. Für den Overtime-Krimi gegen Göttingen waren vor kurzem gerade einmal sechs spielfähige Teammitglieder zusammengekommen. Wie viele Athleten dieses Mal im Aufgebot von Trainer Raoul Korner antreten werden, bleibt wohl noch abzuwarten. Zuletzt fehlten sowohl Marcus Thornton, als auch Terry Allen, Kay Bruhnke, Martynas Sajus, Andreas Seiferth und Moritz Sanders.

„Bonn spielt eine herausragende Saison. Coach Iisalo hat dem Club wieder eine sportliche Identität gegeben. Angeführt von ihrem überragenden Spielmacher PJC spielen sie ein extrem hohes Tempo und suchen die schnelle Entscheidung in ihren Aktionen. Dazu sind sie aktuell das beste Offensivrebound-Team. Bonn wäre auch in Vollbesetzung für uns eine extreme Herausforderung. Wir haben aber gezeigt, dass wir uns unabhängig von der Personalsituation nie aufgeben und immer bis zur letzten Minute kämpfen. Das werden wir auch in Bonn tun“, lautet die zugleich hoffnungsvolle, wie auch realistische Einschätzung von Head Coach Korner vorab.

Foto: Easy Credit BBL

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.