Warum heißen die Utah Jazz eigentlich Utah Jazz?

Logo der Utah Jazz

Der Stammsitz des NBA Traditions-Teams Utah Jazz ist bereits seit den 1980er Jahren Salt Lake City, die Hauptstadt des US-Bundestaates. Nun hat Salt Lake City allerdings wenig mit der Musikrichtung Jazz zu tun. Wie kam also diese äußerst interessante Mischung im Namen des NBA-Ligisten zustande?

Was wenige Fans der „besten Liga der Welt“ heute noch wissen, ist, dass das Team aus Utah ursprünglich gar nicht aus der salzigen Ebene am Fuße der Wasatchkette, sondern eigentlich aus den feuchtwarmen Sümpfen der Ostküste stammt – genauer gesagt aus der „Wiege des Jazz“, New Orleans.

1974 wurde der Stadt New Orleans ein eigenes NBA-Expansions-Team zugesprochen. Noch im selben Jahr veranstaltete man in der traditionsreichen Stadt daher einen Wettbewerb, um einen Namen für das neue Franchise zu finden. Die begeisterten Basketball-Fans reichten über 6.500 Namensvorschläge ein, von welchen es jedoch nur acht in die engere Auswahl schafften: So standen schließlich die „Blues“, „Cajuns“, „Crescents“, „Deltas“, „Dukes“, „Knights“, „Pilots“ und natürlich die „Jazz“ zur Verfügung.

Team „Kollektivimprovisation“

Nach langem Hin und Her wurde am 7. Juni 1974 schließlich der finale Teamname „New Orleans Jazz“ bekanntgegeben. Der Namensvorschlag siegte, da die Verantwortlichen des neuen Teams Gefallen an dessen Lexikondefinition als „Kollektivimprovisation“ gefunden hatten.

Da New Orleans außerdem auch als „die weltweite Hauptstadt des Jazz“ bekannt ist, sollte die Namensverwandtschaft ebenfalls dazu beitragen, dem neuen Franchise zu schneller Bekanntheit zu verhelfen. Passend wurden als die neuen Farben des Teams Violett, Gold und Grün ausgewählt, um an die Feierlichkeiten des Mardi Gras zu erinnern.

Unglücklicherweise sollte der Aufenthalt der Jazz in New Orleans nicht von langer Dauer sein. Obwohl die Fans die neue Mannschaft liebten und tatkräftig unterstützten, zeigte sie sich auf den Courts der Liga als nur wenig konkurrenzfähig. Nachdem das Team in der Saison von 1978 bis 1979 erneut sehr schlecht abgeschnitten hatte, beschlossen die Besitzer das Team an einen neuen Standort umziehen zu lassen: Salt Lake City. Da vor dem Tip-Off zur neuen Saison allerdings nicht mehr genügend Zeit blieb, um eine Namensänderung zu beantragen, wurden aus den New Orleans Jazz kurzerhand die Utah Jazz.

Titelbild: kovop58 – stock.adobe.com

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.