NBA-Woche: Aufsehenerregende Highlights (Teil 2)

NBA-Woche: Aufsehenerregende Highlights (Teil 2)

Auch die zweite NBA-Wochenhälfte gestaltete sich mehr als spektakulär: Im Duell der Bucks gegen die Pacers legte der „Greek Freak“ erneut eine aufsehenerregende Show hin, während am darauffolgenden Tag Rookie LaMelo Ball ein Career-High gegen Utah Jazz glückte. Der krönende Abschluss war das fesselnde Duell der Dallas Mavericks gegen einen 50-Punkte-Plus Stephen Curry auf Seiten der Golden State Warriors.

In der Nacht zum Donnerstag stand Giannis Antetokounmpo im Mittelpunkt der Aufmerksamkeit, als dieser gegen die Indiana Pacers mit einem Triple-Double wieder einmal eine überragende Leistung erbrachte. Insgesamt 21 Punkte, 14 Rebounds und 10 Assists gingen auf das Konto des „Greek Freak“, der somit nach dem dritten Viertel bereits zu einem verfrühten Feierabend vom Parkett gerufen wurde.

Der Rest der Milwaukee Bucks hatte mit dem Team aus Indiana leichtes Spiel, sodass die Gastgeber schlussendlich mit 130:110 triumphierten.

Mit breitem Grinsen gespielt

Ähnlich elegant wirkte die Vorstellung eines dafür aber umso jüngeren Basketballers am darauffolgenden Tag: Hornets-Rookie LaMelo Ball spielte im Matchup mit Utah Jazz zu einer Glanzleistung von 34 Punkten und 8 Assists auf.

Nicht einen Turnover hatte der Charlottes Sprössling dabei zu verzeichnen und lächelte, laut Angaben seines beeindruckten Gegenspielers Donovan Mitchell, verdienter Weise den Rest des Spiels hindurch von einem Ohr zum anderen.

Auch sein Coach James Borrego fand im Anschluss des Spiels einige lobende Worte für den Star des Abends: „Das ist großartig für uns, wir brauchen das“, meinte dieser und lobte vor allem Balls Qualitäten den Spielball zu beschützen.

Duell der Meisterklasse: Doncic vs. Curry

Es war ein Kampf der Giganten, der diese NBA-Woche schließlich abschließen sollte: Im Duell der Dallas Mavericks und den Golden State Warriors standen sich Stephen Curry und Luka Doncic gegenüber. Ersterer knackte zum achten Mal in seiner Karriere die 50-Punkte Marke und legte gegen die Texaner unglaubliche 57 Zähler auf.

Auf gegnerischer Seite konterte Luka Doncic mit einem Gesamtkunstwerk von 42 Punkten, 11 Assists und sieben Rebounds. Seine Mavericks konnten den Sieg am Ende knapp 134:132 nach Hause tragen.

Titelbild: Melinda Nagy – stock.adobe.com

Kommentar hinterlassen

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.