Lakers und Pacers stehen im In-Season Tournament Championship Game

LeBron James von den Los Angeles Lakers führt einen Freiwurf gegen die New Orleans Pelicans aus

Die Los Angeles Lakers haben die New Orleans Pelicans deutlich 133:89 geschlagen und auch die Indiana Pacers setzten sich mit immerhin 9 Punkten Vorsprung 128:119 gegen die Milwaukee Bucks durch. Damit stehen zwei tolle Teams verdientermaßen im ersten Championship Game des neuen In-Season-Tournaments.

Das Finalspiel wird am Samstag in Las Vegas steigen, aus deutscher Sicht um 2:30 Uhr in der Nacht auf Sonntag. Dann wird sich entscheiden, welches Team den ersten NBA Cup in der Geschichte der Liga in Händen halten wird: die Los Angeles Lakers oder die Indiana Pacers?

Die ersten die heute Nacht ins Finale eingezogen sind waren die Indiana Pacers. Angeführt wurden sie dabei erneut von Tyrese Haliburton, der insgesamt mit 27 Punkten und 15 Assists abschloss. Damit ließ er die favorisierten Milwaukee Bucks ganz schön alt aussehen.

„Wir spielen auf die richtige Art und Weise und schockieren die Welt im Moment, und das werden wir auch weiterhin tun“, sollte der Pacers-Athlet im Anschluss an die Partie dieses Momentum zusammenfassen. „Und solange wir so spielen, wissen wir, dass wir in jedem Basketballspiel dabei sein werden.“

Als nur noch wenige Sekunden auf der Spieluhr des Halbfinals verblieben waren, hatte Haliburton seinen dritten Dreier verwandelt, sich danach auf die Brust geschlagen und danach für einen kurzen Moment mit erhobener Faust innegehalten, wohl um damit zu sagen: Jetzt ist unsere Zeit!

Seid ihr Team Legenden oder Team Underdog?

Allerdings muss man als NBA-Fan zugeben, dass die Lakers als erste Gewinner des NBA Cups ein durchaus episches Bild abgeben würden. Dass ein so erfolgreiches und traditionsreiches Team, mit einer der wohl stärksten Fan-Bases der Liga und dann auch noch angeführt vom König des Basketball himself, LeBron James, das In-Season gewinnt, wäre in gewisser Weise geradezu passend.

Letzterer erzielte im Matchup mit den New Orleans Pelicans starke 30 Punkte in unter drei Vierteln und trug damit maßgeblich zu der fiesen 133:89-Klatsche bei, die den Lakers den Pels verpassten. Seid ihr Team Legenden oder Team Underdog?

Foto: AFP

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.